15. Kinder-& Jugendspiele 2022 im Geräteturnen


Am Wochenende fanden die 15. Kinder-und Jugendspiele (KJS) des Landkreises Börde im Gerätturnen statt.

In der Ohrelandhalle traten 35 Turnerinnen des Haldensleber Sportclubs (HSC) an, um die Besten an den Geräten zu ermitteln. Das Grußwort übernahm der Vorsitzende des Haldensleber SC,            Danny Meyer. Da die letzten KJS vor zwei Jahren durchgeführt wurden, waren alle Kinder und Trainer froh, dass nun endlich wieder ein Wettkampf in diesem Rahmen stattfinden konnte. Die Vereine des Kreises, die sonst immer dabei waren, haben durch die hohen Ausfälle im Trainingsbetrieb ihre Teilnahme in diesem Jahr leider abgesagt.

Die Wettkampfgeräte im Turnen sind der Sprung, der Stufenbarren (heute ist das ein Stufenreck), der Schwebebalken und der Boden mit einer Fläche von 12x12 Metern.

Die Turnerinnen der Altersklassen 7-13 Jahre turnten vorgegebene Pflichtübungen (P 3 – P7). Die Mädchen ab 14 Jahre turnten Kürübungen, welche sie mit ihren Trainerinnen zusammengestellt hatten.

Dieses Jahr waren die jüngsten Teilnehmerinnen die Mädchen der Altersklasse (AK) 7Jahre (P3). Hier gewann Emilia Hochheimer die Goldmedaille im Mehrkampf, Silber errang Mathilda Quatz und Bronze Lara Helena Fritsch.

In der AK 8/9 (P4) kämpften drei Mädchen um die Edelmetalle. Als erste durfte sich Joyce Clare auf das Podest stellen, dann folgten Charlotte Quatz und Frida Schlubeck.

Die zahlenmäßig größte Riege stellten die Turnerinnen in der AK 10/11 (P6). Mit einem knappen Vorsprung von 1,55 Punkten gewann Merle Pasemann vor Pia Hevekerl den begehrten 1. Platz in der Gesamtwertung. Chiara Bönicke erturnte Platz 3.

Noch eine kleine Riege mit drei Teilnehmerinnen in der AK 12/13 Jahre (P7) wollte sich im Wettstreit messen: hier gewann Marlene Uffrecht Gold, Uta Friedrichsen Silber und Helena Pinkernelle Bronze im Mehrkampf.

Die Leistungsklasse (LK) IV wurde in diesem Jahr in zwei Gruppen geteilt. Die AK 14/II Jahre (im 2.Halbjahr geboren) stand Nele Vester bei allen vier Geräten auf dem Siegertreppchen ganz oben. Dass sie damit im Mehrkampf den 1.Platz errang, liegt auf der Hand. Platz zwei gewann Morina Orgengel, dritte war Jillian Heinrichs. In der AK 14/I (im 1.Halbjahr geboren, und älter) siegte Jenny Hüttenberger vor Jenny Klein und Lisa Heide.

 

Nach Beendigung der einzelnen Durchgänge wurde den Gästen und Turnerinnen die Kür-Übungen von Lara Heinrichs-Klinzmann und Steffi Moldenhauer-Bencke am Boden präsentiert sowie ihre Sprünge über den Sprungtisch. Sie trainieren im Verein in der Erwachsenen-Klasse und haben eindrücklich gezeigt, welche Ergebnisse durch jahrelanges und fleißiges Training erzielt werden kann. Bei diesem Wettkampf haben sie zusätzlich ihre Kampfrichter-Aufgaben wahrgenommen.

 

Die Siegerehrung nahmen Herr Danny Meyer sowie der Präsident des Kreis-Sport-Bundes (KSB), Herr Klaus Renner, vor. Etliche Medaillen konnten vergeben werden und jede Turnerin erhielt eine Urkunde und eine süße Leckerei. In der Cafeteria wurde allen Anwesenden eine Auswahl von Kuchen, belegten Brötchen und Getränken angeboten.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden, Übungsleiter und Trainer, Kampfrichter, Helfer, Ehrengäste und Sponsoren.

 

                            

 

 

                           

 

                                                              das Turmteam ;-)

 

 

 

 

Regionalmeisterschaften Turnen in  Magdeburg 2022


Zu den Regionalmeisterschaften im Geräteturnen trafen sich in der Magdeburger Getec-Arena die Turnvereine des Regionalbereiches Nord, um die besten Turnerinnen und Turner zu ermitteln. Zehn Mädchen des Haldensleber Sportclubs (SC) und die Turnerinnen des Magdeburger SC, traten an den Geräten gegeneinander an, um sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren. Die Übungen in den Altersklassen (AK) 7 bis 13 Jahre sind Pflichtübungen an den vier Geräten Sprung, Balken, Stufenreck und Boden. Ab 14 Jahre turnen die Jugendlichen und Erwachsenen an diesen Geräten Kür-Übungen. Hier gibt es vier Leistungsklassen (LK4 bis LK1), wobei je LK noch eine Einstufung nach Alter gegeben wird.

In der AK 10/11 Jahre (P6) qualifizierte sich Merle Pasemann mit Platz 5 im Mehrkampf für die Teilnahme zur Landesmeisterschaft (LM) in Halle/Saale. Die Plätze 11 und 12 belegten in dieser AK Pia Hevekerl und Chiara Bönicke. Bei starker Konkurrenz durch den Magdeburger SC belegten in der AK 12/13 Jahre (P7) Uta Friedrichsen Platz 4 im Mehrkampf, womit sie sich auch für die LM qualifizierten konnte, sowie Marlene Uffrecht (Platz 9) und Helena Pinkernelle (Platz 11). Uta Friedrichsen konnte in der Einzelwertung am Balken noch die Bronzemedaille mit nach Hause bringen. Auch in der AK Jugend-LK4 war die Riege der Turnerinnen groß. Hier konnte sich Nele Vester im Mehrkampf über den 5. Platz freuen, am Sprung erkämpfte sie sich die Goldmedaille. Weiterhin belegte Platz 6 Lisa Heide in dieser Altersklasse, womit sich beide Turnerinnen weiterqualifizieren konnten. Bei den Erwachsenen der LK4 vertrat Lara Heinrichs-Klinzmann den Haldensleber SC und belegte den 3. Platz. Siegerin in der Gruppe Erwachsene-LK3 wurde Antonia Vollmann.

Es bleibt nun nur noch eine kurze Zeit der Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften im Geräteturnen, die traditionell in der Turnhalle des Robert-Koch-Komplexes in Halle stattfindet. Dieser Wettkampf bildet den Höhepunkt für die Turnerinnen und Turner Sachsen-Anhalts im Breitensport in dieser Sportart. Drücken wir den Mädchen des HSC beide Daumen für einen erfolgreichen Abschluss des Turner-Jahres.